Wettbewerb: Plakat Stopp Ramstein

Einladung zum Mitmachen >

Täglich töten weiterhin Drohnen in vielen Teilen der Welt insbesondere unschuldige Zivilisten. Die Air Base Ramstein hat eine Schlüsselrolle bei diesen völkerrechtswidrigen Einsätzen, ohne sie wäre der weltweite Drohnenkrieg unmöglich. Die Bundesregierung musste auch aufgrund unseres Druckes endlich die illegalen US-Drohneneinsätze über Ramstein zugeben, schweigt aber weiterhin zu den Konsequenzen: sie macht sich damit mitschuldig.

Die Kampagne Stopp Ramstein (www.ramstein-kampagne.eu) will 2017 die Proteste und den Widerstand gegen diese Kriegspolitik vor allem durch die Aktionen im September 2017 ausweiten.

Wir schreiben zur Vorbereitung dieser Aktionen einen Plakatwettbewerb „Nein zu Drohnen – Stopp Ramstein“ aus. Die Siegerplakate werden bei den Ramstein Protestaktionen 2017 ausgestellt.

Beteiligen können sich alle, die sich angesprochen fühlen: Amateure und Professionelle.

Bitte sende uns Deinen Vorschlag bis zum 1. Mai 2017 zu und zwar in DIN A2 oder DIN A3 im JPG-Dateiformat an info@ramstein-kampagne.eu oder an das Aktionsbüro Stopp Ramstein, Marienstr. 19/20, 10117 Berlin.

Eine Jury aus Kulturschaffenden und Friedensbewegten wird bis zum 1. Juli 2017 eine Entscheidung treffen. Die ersten Plätze werden auf der Web- und Facebook-Seite der Kampagne allen FreundInnen und AktivistInnen von Stopp Ramstein vorgestellt und bei den Protestaktionen im September ausgestellt.

Kontaktadresse: info@ramstein-kampagne.eu oder Pascal Luig 0177 7872145.

Unterstütze uns!