Newsletter 06_2017: Crowdfunding für das Friedensfestival

Noch sechs Wochen trennen uns von den großen Ramstein Aktionen vom 3.-10. September – alle Vorbereitungen laufen auf Hochtouren.

Vorfreude ist die schönste Freude!

Das imposante Friedenscamp – mit Workshops, Kulturprogramm auf einer großen Bühne und vielem mehr – ist eine große logistische Herausforderung.
Bei der Vorbereitung des Festivals geht es leider nicht nur um „Kultur“, sondern auch um ganz viel Organisation und Bürokratie.
Die Menschenkette, unsere zentrale Protestveranstaltung gegen Kampfdrohnen und Krieg, bedarf einer exakten Logistik.

Viel zu tun, aber auch viel Spaß und Aktion.

Aber: Alles wird nur eindrucksvoll, groß, vielfältig und bunt, wenn Ihr alle mitmacht und mithelft.

Das ist die zentrale Herausforderung und unsere große Bitte:
Macht mit bei der Vorbereitung, kommt und bringt noch viele mit – alle, die schon letztes Mal dabei waren, aber hoffentlich auch viele Neue. Wir wollen mehr werden. Die Bewegung gegen die Air Base Ramstein, die Bewegungen für Frieden sollen breiter und größer werden. Deshalb zählt die Teilnahme einer Jeden und eines Jeden.

Werbt und mobilisiert für Stopp Air Base Ramstein 2017!

Wir haben noch eine Bitte an Euch: Selbst bei sparsamster Haushaltsführung und ganz viel ehrenamtlicher Tätigkeit, kostet die Vorbereitung und Durchführung dieser großen Aktionen Geld. Geld für den Frieden und gegen Krieg. Bitte beteiligt Euch – wenn irgend möglich –
an der Crowdfunding-Kampagne.

Wir sehen uns in Ramstein!

Andrea, Pascal und Reiner


Crowdfunding „Stopp Air Base Ramstein“: Eure Möglichkeit uns zu unterstützen!

Wir haben ein Crowdfunding eingerichtet, das einen Monat läuft und den Betrag von 10.000 Euro zum Ziel hat. Diese sollen ausschließlich für das Festival „KünstlerInnen für den Frieden“ verwendet werden, denn auch wenn alle MusikerInnen ohne Gage auftreten, kommt unter anderem durch die Bühnentechnik, die Logistik vor Ort und die Unterbringung der KünstlerInnen eine stattliche Summe an Kosten zusammen.

Als Belohnung für Eure Solidarität habt Ihr schöne Artikel wie T-Shirts, Jute-Beutel und Schals zur Auswahl. Beteiligt Euch an der Realisierung einer Aktionswoche, die Großes für die Friedensbewegung und gegen den Drohnenkrieg erreichen kann!

Crowdfunding Friedensfestival →


Zusammen nach Ramstein!
Busse und Fahrgemeinschaften erleichtern die Anreise

Entspannt, preiswert und umweltfreundlich: Wer sich im Moment noch überlegt, wie er im September in die Pfalz kommen soll, kann unsere Angebote nutzen.

Busse fahren zurzeit sicher ab:

Berlin über Leipzig
Frankfurt
München über Augsburg und Ulm
Nürnberg

Weitere Routen werden folgen. Ein Bus der in mehreren Städten des Ruhrgebiets hält und ein Bus ab Hamburg sind in Planung.

Außerdem bieten wir auf unserer Homepage und auf Facebook die Möglichkeit an, sich miteinander zu vernetzen und Fahrgemeinschaften zu bilden. Wer eine Mitfahrgelegenheit anbieten oder finden will, kann diese Portale nutzen.

Auf Facebook haben wir 100 Posts mit den jeweils ersten beiden Stellen der Postleitzahl vorbereitet. Kommentiert bitte unter dem für Euch passenden Postleitzahlenbereich mit den folgenden Infos:

Biete oder Suche Mitfahrgelegenheit
Datum / Uhrzeit
Anzahl der freien oder gesuchten Platze
Ziel ( Camp, Festival, Menschenkette… )

Solltet Ihr einen Eintrag gefunden haben der Euch interessiert, so schreibt die Person bitte persönlich an und klärt wie Ihr die Mitnahme im Detail durchführen wollt.

Über den nachfolgenden Link findet ihr weitere Infos und erfahrt, wie man an die Tickets kommt.

Mitfahrgelegenheiten zu Stopp Air Base Ramstein 2017 →


Internationaler Kongress zu Militärbasen
und ihre Bedeutung für weltweite Kriege

Der internationale Kongress zu Militärbasen soll die Rolle der Militärbasen für die nationale und internationale politische Geostrategie analysieren und die Zusammenarbeit verschiedener Friedensorganisationen und aktiven Menschen stärken.

Zahlreiche Gäste, unter anderem aus Süd-Korea, Irland, USA und Japan, werden einen Einblick in den Widerstand von Organisationen ihrer Länder gegen Militärstützpunkte liefern – neben RednerInnen aus Deutschland. Die TeilnehmerInnen werden durch Workshops und offene Diskussionen aktiv in die Ideenfindung eingebunden.

Der Kongress findet am 8. und 9. September in der Versöhnungskirche in Kaiserslautern statt. Der Eintritt ist kostenlos.

Um Anmeldung unter info@ramstein-kampagne.eu wird gebeten.

Das detaillierte Programm des Kongresses findet Ihr hier:

Internationaler Kongress zu Militärbasen →


Nein zu Drohnen und Atomwaffen
Ja zu Frieden und Gerechtigkeit in der Welt 

Abendveranstaltung mit Ann Wright, Daniele Ganser und Eugen Drewermann

Die drei Gäste der interessanten Abendveranstaltung, am Freitag, den 8. September, sind für ihren Einsatz für den Frieden weltberühmt. Ann Wright, ehemals Oberstleutnant der US-Armee, verließ das Militär 2003 auf Grund ihrer Ablehnung des Irak-Kriegs und setzt sich seither für globalen Frieden ein.

Auch der Schweizer Historiker Daniele Ganser wirkt aktiv für den Frieden und spezialisierte sich innerhalb seines Faches auf die Historie der UNO, der NATO, sowie auf die von der westlichen Welt geführten Kriege, die gemäß der UN-Charta völkerrechtswidrig waren und sind. Ganser ist Mitgründer der AG „SIPER – Swiss Institute for Peace and Energy Research AG“, das die Förderung einer regenerativen Energieversorgung und gewaltfreier Konfliktlösungen zum Ziel hat.

Der dritte Redner ist Eugen Drewermann – ein deutscher Theologe, Psychologe und Autor, der bereits zahlreiche bekannte Werke zu dem Thema Frieden veröffentlichte und auf Grund seiner Kritik an der katholischen Kirche 1992 von seinem Amt als Priester suspendiert wurde.

Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr in der Versöhnungskirche Kaiserslautern und wird aus Beiträgen der Gäste, sowie einer offenen Diskussion mit dem Publikum bestehen. Der Eintritt ist kostenlos.

Um Anmeldung wird gebeten unter: info@ramstein-kampagne.eu

Mehr Infos zur Abendveranstaltung →


Friedenscamp – Love, Peace and Harmony

Auch in diesem Jahr veranstalten wir für die TeilnehmerInnen von Stopp Air Base Ramstein ein Friedenscamp, diesmal allerdings bei herrlichem Sonnenschein und eine ganze Woche lang.
Wer befürchtet, dass die Tage zu langweilig werden könnten, ist auf dem Holzweg. Unter anderem morgendliche Yoga-Kurse, Bühnen voller Künstler und sogar ein gemeinsamer Tagesausflug, um die Protestaktion gegen den Stützpunkt Büchel zu unterstützen, stehen auf dem Programm. Die Kinderbetreuung garantiert auch den Eltern jungen Nachwuchses die Teilnahme an den zahlreichen Angeboten.
In diesem Camp werden Menschen aufeinander treffen, die sich in einem Thema einig sind: Die ideale Art des Zusammenlebens ist der Frieden.

Das Camp geht von Montag 09:00 Uhr bis Sonntag 09:00 Uhr.

Es wird ausdrücklich darum gebeten die Online-Anmeldung zu nutzen, da uns dies zum einen Planungssicherheit gibt und zum anderen Euch langes Schlange stehen erspart bleibt, da eine manuelle Erfassung weitaus länger dauert.

Infos und Anmeldung Friedenscamp →


Poster, Flyer und Buttons

Unser Kampagnen-Poster ist da und kann über unsere Webseite in A2 und A3 bestellt werden.
Beteiligt euch an der Kampagne und macht Leute auf die Protestaktion „Stopp Air Base Ramstein“ mit diesem schönen Plakat aufmerksam. Das was wir jetzt brauchen ist Eure Unterstützung bei der Mobilisierung von vielen Teilnehmern, die Stopp Air Base Ramstein 2017 zu einer erfolgreichen Protestaktion machen.

Auf dem Plakat sind alle Informationen zum Friedenscamp, der Menschenkette, dem Kongress, dem Friedensfestival und der Abendveranstaltung aufgeführt.

Das Design ist vom Sieger unseres Plakatwettbewerbes erstellt worden. Danke an Kenny Hübner!

Ein weiteres Plakat bewirbt speziell das Festival „KünstlerInnen für den Frieden“ und kann ebenfalls in Kürze auf unserer Webseite bestellt werden.

Um die Protestwoche in der Öffentlichkeit zu bewerben, könnt ihr noch zahlreiches weiteres Material bei uns bestellen. Über nachfolgenden Link findet ihr Werbeartikel wie Flyer, Sticker, unsere neuste Zeitung und Soli-Buttons für die Finanzierung des Friedensfestivals:

Poster, Flyer, Buttons und mehr →


Aktionsbüro Ramstein-Kampagne 2017

Marienstr. 19/20 · 10117 Berlin
info@ramstein-kampagne.eu

Die Kampagne „Stopp Air Base Ramstein“ ist auf Ihre Unterstützung angewiesen.
Jede kleine und große Spende hilft, die Aktionen erfolgreich zu gestalten.
Hier Spenden

 

Beitrag teilen: