Newsletter 13_2017: Ganz, ganz herzlichen Dank, Euch allen, die Ihr gespendet habt!

Liebe Friedensfreundinnen und Friedensfreunde,

vieles hatten wir uns von dem Spendenbrief erhofft, einiges vielleicht sogar erwartet, nach den großen Aktionen und der so positiven und vielfältigen Resonanz.

Aber, was wir in den letzten Tagen erfahren durften, was wir auf dem Konto immer wieder einsehen konnten, übertraf nicht nur all unsere Erwartungen und unsere kühnsten Träume – es ist einfach phänomenal:

Bis Freitagabend gegen 21.00 Uhr sind über 22.000 Euro auf dem Konto eingegangen.

Ganz viele kleine und auch kleinste Spenden, die sich zu einem großen Betrag summiert haben; einige größere Beträge halfen und vervollständigten diese immense Summe. Das ist fast einmalig für eine Spendensammlung in und aus der Friedensbewegung. So übertraf auch die Anzahl der Spenderinnen und Spender alle unsere Erwartungen.

Ganz, ganz herzlichen Dank, Euch allen, die Ihr gespendet habt! Vielen Dank, dass Ihr so großartig, ja einzigartig, dafür gesorgt habt, dass nicht nur

  • alle Rechnungen, Zahlungsverpflichtungen und Außenstände bezahlt werden können und uns damit nicht einmal der Regen etwas anhaben konnte,

sondern auch Danke dafür, dass noch Geld vorhanden ist

  • für die aktive Fortsetzung unserer Arbeit. Für die Webseite, für weiteres Aufklärungsmaterial, eine weitere Stopp Air Base Ramstein Zeitung, die geplante Aktionskonferenz und die Vorbereitung der Ramstein Aktionen 2018.

Wir versprechen Euch, dass der Koordinierungskreis und alle Aktiven in den Arbeitsgruppen – angespornt durch diese Unterstützung – sich intensiv Gedanken machen werden, wie wir die Kampagne gegen die Kampfdrohnen und die Air Base noch effektiver und engagierter weiterführen können.

Ihr werdet bald mit neuen Ideen und Vorschlägen wieder von uns hören. Wir freuen uns aber besonders auf Vorschläge und Ideen von Euch. Die Vorbereitung von Ramstein 2018 soll wieder ein partizipativer basisnaher Prozess sein.

Kommt bitte am 9. Dezember 2017 zur Aktions- und Planungskonferenz nach Frankfurt, damit wir uns auch persönlich bei Euch bedanken können. Eine genaue Tagesordnung und der Ort gehen Euch Mitte Oktober zu – bitte merkt Euch schon jetzt den Termin vor.

Die vielfältigen Aktionen von Stopp Air Base Ramstein 2017 sind Teil und Ausdruck einer vielfältigen, breiten, einflussreichen, aktionsorientierten und internationalen Kampagne. Sie sind wichtige Anti-Kriegs-Aktionen der Friedensbewegung, aber die Ramstein Proteste sind auch eine Bewegung, die weiß, dass das Erreichen ihrer Ziele einen langen Atem und Ausdauer verlangt und immer auch Schwierigkeiten überwunden werden müssen und Diffamierungen zu der Entwicklung dazu gehören. „Wir kommen wieder!“, das war sicher der Satz, mit dem sich die Stimmung vieler zusammenfassen lässt, die im September in Ramstein und Kaiserslautern dabei waren.

Was weiter wird, entscheidet Euer aktives Mitwirken. Ihr habt schon jetzt mit der großen Unterstützung für die Ramstein Kampagne ein bleibendes Zeichen der Solidarität gesetzt.

Lasst uns auf diesem Wege weitermachen, solidarisch und kritisch, engagiert und gemeinschaftlich, mit gegenseitigem Vertrauen und offener Diskussion.

Ja, wir können die Drohnenkriege beenden und die Air Base dicht machen – nicht heute und morgen, aber sicher bald.

Mit ganz herzlichen, friedlichen und begeisterten Grüßen,
Reiner Braun und Pascal Luig

Beitrag teilen: