Der neue Newsletter ist da!

Auf zur Protestwoche – auf nach Ramstein!

Viele haben in den letzten Wochen, den Atem angehalten: Droht jetzt wirklich ein Atomkrieg? Das Kriegsgeschrei des US-Präsidenten Trump, das auch bei ihm über seine übliche militaristische und aggressive Sprache hinausging und die kriegsrhetorische Antwort aus Nordkorea hat die Welt an den Rand eines Atomkrieges geführt.

mehr lesen …

Beitrag teilen:

Pressenza unterstützt die Crowdfunding-Kampagne

Die Nachrichtenagentur Pressenza zählt zu den „Neuen Medien“ und besteht aus einem Team von Journalisten aus aller Welt, die größtenteils ehrenamtlich arbeiten. Zu ihrer Thememwahl zählen auch aktuelle Ereignisse  in der Friedensbewegung und somit auch „Stopp Air Base Ramstein“. Auf ihrer Homepage unterstützen sie nun erfreulicherweise unsere Crowdfundingkampagne.

mehr lesen …

Beitrag teilen:

Friedensforum: Aktionskonferenz „Stopp AIR BASE Ramstein!“ Protest und Aufbruch

von Renate Wanie

Auch im dritten Jahr der Kampagne „Stopp AIRBASE Ramstein!“ ist vom 3. bis 10. September eine einwöchige Aktionswoche rund um Ramstein-Kaiserslautern mit vielfältigem, ja großem Programm geplant: Ein Friedenscamp über die ganze Woche, ein zweitägiger internationaler Kongress zu Militärbasen weltweit, eine Abendveranstaltung mit prominenten ReferentInnen zu Frieden und Gerechtigkeit – beide Veranstaltungen in der Versöhnungskirche Kaiserlautern – und zum Abschluss eine Menschenkette und ein Friedensfestival mit KünstlerInnen für den Frieden. Die Aktionskonferenz in Frankfurt/M am 17. Juni d.J. diente zur Konkretisierung der bereits fortgeschrittenen Planungen der Aktionswoche. Motto: „Nein zu Drohnen. Kein Krieg von deutschem Boden!“.   

mehr lesen …

Beitrag teilen: