Fahrradmarathon

+++ 10. Juli 2021: Der Fahrradprotest gegen die Air Base Ramstein! Nein zu Drohnen und Krieg! Peace now +++

Wir radeln für eine Welt, die von Krieg und Drohnen nichts mehr hält

Am 10. Juli Beginn ca. 11 Uhr: Friedensradfahrt als Sternfahrt von Kaiserslautern, Kusel, Pirmasens, Homburg aus zur US-Militärbase Ramstein und um die Base.

Wir protestieren gegen den Wahnsinn der Aufrüstung, gegen völkerrechtswidrige Drohneneinsätze, gegen Krieg und Militarismus.

Wir wollen Frieden!

Schluss mit dem Drohnenkrieg und keine Militärbasen, stattdessen eine gesunde Umwelt auch für unsere Fahrradtouren, soziale Gerechtigkeit und ein selbstbestimmtes Leben – deswegen radeln wir gerade jetzt – gegen Resignation und Zeitgeist für eine friedliche Zukunft.

Es macht Spaß und Freude, gemeinsam hoffentlich auch mit Dir, sich zusammen zu bewegen und sich aktiv für den Frieden zu engagieren.

Jede und jeder kann mitmachen – Fahrräder gibt es auch noch vor Ort. Unsere Fahrradgemeinschaft ist eine solidarische Friedensgemeinschaft, keiner bleibt zurück, für den Frieden werden alle benötigt.

Bist Du dabei? Dieses Mal mit dem Fahrrad für den Frieden.

 

Die Treffpunkte sind:

Kaiserslautern Hauptbahnhof : 10 Uhr (Tour für ALLE und Mountainbike-Tour) Abfahrt: 12 Uhr

Homburg (Saar) Hauptbahnhof: 11 Uhr (Tour für ALLE) Abfahrt: 12 Uhr

Pirmasens Hauptbahnhof: 11 Uhr (Rennradtour Sickinger Höhe) Abfahrt: 12 Uhr

Kusel Bahnhof: 11 Uhr (Tour für ALLE) Abfahrt: 11:30 Uhr

Bitte beachten: Sowohl die Rennradtour als auch die Mountainbike-Tour sind zusätzliche Angebote für besonders sportliche Fahrradfahrer und Fahrradfahrerinnen. Voraussetzung sind geeignete Räder und ausreichend Kondition für die etwas anspruchsvolleren Streckenführungen. Auf beiden Touren gilt Helmpflicht; für die anderen Touren empfehlen wir einen Fahrradhelm.

 

Schlussrunde – gemeinsam um die Air Base Ramstein:

Parkplatz vor dem West-Gate, an der Gedenkstätte der Air Base Ramstein 15 Uhr Gemeinsame Umrundung der Air Base Ramstein

 

Bitte checkt Eure Räder vorher schon auf Verkehrstüchtigkeit!

Da wir in einer größeren Gruppe fahren, empfehlen wir aus Sicherheitsgründen bei Teilnahme von Familien mit jüngeren Kindern, diese nicht auf einem kleinen Rädchen, sondern wenn möglich die Kinder im Radanhänger, im Kindersitz oder auf einem Nachläufer mitfahren zu lassen. Radfahren in größeren Gruppen erfordert von allen Teilnehmenden besondere Aufmerksamkeit und Konzentration.