Newsletter 6_2018 | Kommt alle nach Ramstein!

Kommt alle nach Ramstein!

Das Friedenscamp ist eröffnet und das tolle Werner-Liebrich-Fußballturnier liegt schon hinter uns.

Bunt, vielfältig, spannend und kommunikativ, das ist das Friedenscamp. Wir warten noch auf viele weitere TeilnehmerInnen. Auch spontan kann Frau und Mann noch kommen. Das wunderschön weitläufige Gelände hat Platz für viele von uns.

Heute begann die Friedenswerkstatt. Information satt und viele Diskussionen über die großen Fragen der Welt, über vielfältige Friedensfragen und die Zukunft unseres Planeten werden die Friedenswerkstatt auch die nächsten Tage bestimmen. Sie ist offen für jede und jeden, der für die ganze Zeit, aber auch nur für eine Veranstaltung kommen will. Das Programm in seiner ganzen Vielfalt gibt es hier.

Wir fiebern ihr schon entgegen, aber wir wissen auch, es muss noch weiter geworben und mobilisiert werden: Die große Demonstration am Samstag.

Gegen Kampfdrohnen, auch die neuen deutschen bewaffnungsfähigen Drohnen, gegen all die Kriege, die auch von der Air Base Ramstein ausgehen, gegen ungehemmte Aufrüstung – wann, wenn nicht jetzt, sollten wir gemeinsam und möglichst viele von uns dagegen demonstrieren.

Nicht länger zögern und zaudern – komm auch Du zur großen Demonstration! Wir konnten prominente RednerInnen gewinnen: Sahra Wagenknecht, Eugen Drewermann und Ann Wright. Es lohnt sich zu kommen. Alle RednerInnen kannst Du hier einsehen.

Danach für alle, die noch mehr wollen und die Aktionen des zivilen Ungehorsams für legitim halten, angesichts der Verbrechen, die mit dieser Base in Verbindung stehen: Blockade der Air Base Ramstein.

Kommt jetzt alle nach Ramstein! Gebt dem Frieden ein Gesicht! Protestiert mit uns gegen Krieg und für den Frieden!

Friedliche Grüße,

Reiner Braun und Pascal Luig


Demonstration – Samstag, 30.06. ab 13 Uhr

Als Höhepunkt der diesjährigen Proteste ist eine bunte und vielfältige Demonstration mit 4 Kundgebungen am Samstag, den 30.06.18 geplant. Die Auftaktkundgebungen finden ab 13 Uhr in Landstuhl an der Stadthalle sowie in Ramstein-Miesenbach am Haus des Bürgers statt. Anschließend ziehen die Demonstrationszüge gemeinsam zum Denkmal für die 1988 ums Leben gekommenen Flugshow-Opfer. Abschließend treffen wir uns gegen 15:30 Uhr vor den Toren der Air Base Ramstein zur Abschlusskundgebung. Auf allen Kundgebungen werden zahlreiche KünstlerInnen und RednerInnen die Teilnehmenden informieren und ein buntes Programm präsentieren unter anderem mit Sahra Wagenknecht, Ann Wright und Eugen Drewermann.

Hier findet Ihr den Ablauf der Demonstration und die Orte der einzelnen Kundgebungen >

Die RednerInnen findet Ihr hier >


Timeline Stopp Air Base Ramstein 2018

Damit Ihr einen noch besseren Überblick über alle Elemente der Aktionswoche vom 23.6. bis 1.7. habt, haben wir für Euch eine Timeline erstellt. Ihr findet dort alle Aktivitäten, Orte und Zeiten sowie eine kompakte Übersicht für die einzelnen Tage. Für die Anschriften klickt einfach im PDF-Dokument auf die Adressen, die mit einer Karte verlinkt sind.

Timeline Stopp Air Base Ramstein 2018 →


Mit dem Bus von Berlin und Leipzig nach Ramstein

 +++ Für 40 Euro hin und zurück Berlin-Leipzig-Ramstein +++

Wir haben eine Zuspende für den Berliner/Leipziger Bus bekommen und möchten diese direkt an Euch weiterreichen. Daher können wir die restlichen Tickets jetzt unschlagbar günstig anbieten. Für 40 Euro könnt Ihr Euch einen Platz im Bus von Berlin oder Leipzig nach Ramstein zur Demo und wieder zurück sichern.

Die Hinfahrt ist am 29.06. um 6 Uhr von Berlin Hbf. bzw. 8:30 Uhr von Leipzig Hbf. Zurück geht es am 1.7. um 9:20 Uhr vom Friedenscamp bzw. 10 Uhr aus Kaiserslautern. Wenn Ihr eine preiswerte Übernachtung sucht, könnt Ihr im Friedenscamp die Nacht verbringen.

Bitte meldet Euch über info@ramstein-kampagne.eu an, Stichwort: Bus Berlin/Leipzig. Die freien Plätze werden nach der Reihenfolge der eingegangenen Mails vergeben. Das Ticket könnt Ihr dann vor Ort im Bus bezahlen.

Infos zum Bus Berlin/Leipzig-Ramstein →


Friedenswerkstatt

Heute am Montag, den 25.6. begann die Friedenswerkstatt. 60 Teilnehmende lauschten dem Eröffnungsvortrag und besuchten die ersten Workshops.
Information satt und viele Diskussionen über die großen Fragen der Welt, über vielfältige Friedensfragen und die Zukunft unseres Planeten werden die Friedenswerkstatt auch die nächsten Tage bestimmen. Sie ist offen für jede und jeden, der für die ganze Zeit, aber auch nur für eine Veranstaltung kommen will. Das Programm in seiner ganzen Vielfalt findet Ihr hier.


Werner-Liebrich-Fußballturnier: 1:0 für den Frieden

Fußball gibt es nur im Frieden! Bei strahlendem Sonnenschein wurde die Stopp Air Base Ramstein Aktionswoche 2018 mit dem Werner-Liebrich-Fußballturnier in Steinwenden eröffnet. Der verdiente Sieger war Eritrea I. Die Roten Hosen erzielten einen beachtlichen zweiten Platz. Dritter wurde Eritrea II.

Werner Liebrich war Spieler des 1. FC Kaiserslautern, 54er-Weltmeister und einer der besten Abwehrspieler seiner Zeit. Als überzeugter Kriegsgegner und Antifaschist wurde er kurz vor Ende des zweiten Weltkrieges als Deserteur zum Tode verurteilt und entging der Vollstreckung des Urteils nur durch die Kapitulation. In den Nachkriegsjahren engagierte er sich gegen die Remilitarisierung und gegen atomare Hochrüstung. Werner Liebrich sollte allen Profifußballspielern ein Beispiel sein.

Das Turnier fand in Steinwenden in der Nähe des Friedenscamps statt. Acht Mannschaften u.a. Migranten, ausländische Kolleg*innen, eine Camp Mannschaft nahmen teil. Wir knüpfen an die UEFA-Kampagne an: „Sag NEIN zu Rassismus“.

Mehr unter: https://www.ramstein-kampagne.eu/werner-liebrich-fussballturnier-in-steinwenden/
Video: https://youtu.be/VQVBTl1LFBY