Aktuelles

Eine Idee wird Realität – Stopp Ramstein Menschenkette 11. Juni 2016

Strecke MenschenketteLiebe Kolleginnen und Kollegen,
liebe Freundinnen und Freunde,

knapp drei Wochen vorher, mitten in der Hochphase der Vorbereitung wollen wir mit diesem Schreiben versuchen, Euch mit  aktuellen Informationen zu versorgen.

Wir sind guten Mutes und optimistisch: Es gibt an ganz vielen Orten viele Aktionen und Aktivitäten der Vorbereitung. In der Region, besonders in Kaiserslautern, wird intensiv aufgeklärt und mobilisiert. Wir können jetzt schon sagen, dass wir das Klima in der Region zugunsten unserer Anliegen, wie es in der Überschrift unseres Aufrufes heißt: „Keinen Drohnenkrieg – Stopp Ramstein“, verändert haben. Es gibt ein großes Interesse und eine neue Aufgeschlossenheit.

Dies sagen wir, um Euch zu ermuntern, noch einen Zahn zuzulegen. Wir können wirklich eine beeindruckende Aktion schaffen.

Was ist das Neue: Die Menschenkette hat eine noch attraktivere Route bekommen.

In den letzten Wochen haben sich unsere FreundInnen in Kaiserslautern vielfältige Gedanken gemacht, wie die effektivste und attraktivste Route für die Menschenkette geplant und organisiert werden kann. Verstärkt wurden diese Diskussionen durch zwei Treffen mit der Stadtverwaltung, den Ordnungsbehörden und der Polizei. [..weiterlesen..]


 

Appell der Planungskonferenz „Stopp Ramstein“

Kein Drohnenkrieg – Stopp Ramstein
Kommt und macht mit bei der Menschenkette am 11. Juno 2016!

 

Ramstein steht für die Politik von Interventionen und Krieg, von Überwachung und Militarismus. Von Ramstein gehen durch die weltweiten Drohneneinsätze tagtäglich Tod, Leid, Terror und Verderben aus. Drohnenkrieg ist Serienmord.

Als erstes muss die Drohnenrelaisstation geschlossen werden, wenn Frieden und Abrüstung weltweit eine Chance bekommen sollen.

Unser großes Ziel ist die Airbase zu schließen. Wir fordern die Bundesregierung auf, den Truppenstationierungsvertrag zu kündigen.

Das geschieht nicht von allein. Die Bundesregierung ist nicht bereit, den Friedensintentionen des Grundgesetzes Folge zu leisten.

Wir wollen am 11.06. gegen Krieg und Waffen demonstrieren und mit einer symbolischen Menschenkette von Kaiserslautern bis zur Air Base Ramstein für die überlebensnotwendige Alternative Frieden werben. Wir wollen den Druck auf die Politik erhöhen. Wir wollen ein unüberhörbares Zeichen setzen: Die Mehrheit der Menschen in unserem Land will keinen Krieg und keine Kriegsvorbereitung. [...weiterlesen...]


 

Solidarität mit den Flüchtenden

Immer mehr Menschen sind weltweit auf der Flucht, erzwungen durch Kriege, Verfolgung und Perspektivlosigkeit.

Was wir derzeit in Deutschland als "Flüchtlingskrise" erleben, sind die Ausläufer von Kriegen, die vor allem im Nahen und mittleren Osten von außen geschürt werden. Diese zwingen immer mehr Menschen zur Flucht in vermeintlich "sichere" Zielländer. Mit den Fluchtbewegungen nach Deutschland fallen diese Kriege auf eines der Verursacherländer zurück, das an diesen Kriegen beteiligt ist durch Waffenexporte, hegemoniale Außenpolitik, Bundeswehreinsätze und logistische Drehkreuze.

Von deutschem Boden geht heute direkt und indirekt Krieg aus.

Jeder Krieg ist Terror und verursacht neuen Terror.

Wir wollen deshalb solidarisch mit den in Deutschland angekommenen Flüchtlingen über diese Fluchtursachen in Protestaktionen aufklären.


 

Offener Brief an die Flüchtlinge

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir wenden uns an Sie als Kampagne Stopp Ramstein, die sich gegen die US Basis in Ramstein richtet, von der aus Interventionskrieg in die ganze Welt gestartet und alle Drohneneinsätze letztendlich ins Ziel gelenkt werden. Damit kämpfen wir gegen die Kriegspolitik von NATO, den USA, aber auch deren direkte und indirekte Unterstützung durch die deutsche Bundesregierung. Wir wissen, wer Krieg und Drohnen sendet wird Flüchtlinge ernten.  Wir wissen, dass Krieg, Zerstörung und Vertreibung wesentliche Fluchtursachen sind und dass auch unsere Regierung dafür eine Mitverantwortung trägt. Es ist die Politik der Regierung auch unseres Landes vor der Menschen fliehen müssen, um ihr Leben zu retten.

Deswegen engagieren wir uns in der Friedensbewegung, deswegen fordern wir ein Ende der Kriege und die Schließung der Air Base in Ramstein. Deswegen bereiten wir für den 10. bis 12.06.2016 eine große Protestaktion in Ramstein vor, u.a. in Form einer kilometerlangen Menschenkette des Friedens von der Stadt Kaiserslautern bis zur Militärbasis. Tausende werden mit uns für den Frieden und gegen den Krieg demonstrieren.

Liebe Flüchtlinge,

wir wissen, dass Sie dringenderes, überlebensnotwendiges zu tun haben. Vielleicht finden Sie aber doch die Zeit, sich dieses Schreiben anzuschauen, es sich übersetzen zu lassen (auch wir bemühen uns um Übersetzungen ins Englische, Syrische, Paschtu, Dari, Arabische, Romani, u.a.).

Wir möchten Sie einladen, mit uns gemeinsam diese Aktionen vorzubereiten und an ihr teilzunehmen. Wir sehen diese Einladung auch als einen „kleinen Akt“ der Solidarität mit Ihnen, wir möchten Sie unterstützen. Wir wollen auch deutlich machen, dass die ekelhaften und widerlichen Attacken, denen Sie von Teilen der Bevölkerung ausgesetzt sind, besonders von Rechtsradikalen und Faschisten, die nichts aus der Geschichte gelernt haben,  nicht die Gefühle, die Meinungen, das Handeln von Millionen Menschen in unserem Land sind.

Gemeinsam stehen wir gegen die, die Krieg führen und Sie diskriminieren, gemeinsam stehen wir für die grundlegenden  Menschen- und Freiheitsrechte wie sie in der UN-Charta oder der Genfer Flüchtlingskonvention niedergeschrieben sind (übrigens auch in der deutschen Verfassung).

Wir würde diese Solidarität, dieses gemeinsame Handeln am 10.-12.06.2016 in Ramstein gerne mit Ihnen gemeinsam zum Ausdruck bringen und Sie herzlich einladen: Kommen Sie nach Ramstein, nehmen Sie mit uns Kontakt auf, laden Sie uns zu sich ein.

Gemeinsam können wir einiges erreichen und bewegen.

Weitere Informationen zu uns und unseren Aktionen finden Sie auf www.ramstein-kampagne.eu.

Wir würden uns über jede Reaktion und Antwort freuen.

Mit friedlichen Grüßen,
Organisationsausschuss Stopp Ramstein

Aktuelles zur Demo

No thumbnail available

Erklärung

Nach einer Anfrage von NuoViso an die Kampagne Stopp Ramstein hat Reiner Braun ein Interview gegeben[...]
Fr 10.6. - STOPP RAMSTEIN mit Willy Wimmer, Albrecht Müller

Fr 10.6. - STOPP RAMSTEIN mit Willy Wimmer, Albrecht Müller

STOPP Ramstein in der Kirche: (Drohnen-) Kriege beenden! Am Tag vor der Protestaktion - Mensche[...]
Stopp Ramstein 2016 - Materialien - Download & Bestellen

Stopp Ramstein 2016 - Materialien - Download & Bestellen

Ab sofort können die Plakate, Grafiken, Aufkleber, Flyer für die eigene Verwendung heruntergeladen w[...]
Demobusse für Sa. 11.6.2016

Demobusse für Sa. 11.6.2016

Würzburg: Bus fährt um 8:15 Uhr, ab HBF, Fahrkarte 25,-€, Sozialticket 15,-€, Tickets Buchladen,    [...]
No thumbnail available

Was können wir von dem Erfolg der TTIP-Kampagne lernen?

von Karl-Heinz Peil, Friedens- und Zukunftswerkstatt e.V., Frankfurt a.M. Am 23. April demonstrie[...]
No thumbnail available

Drohnenkrieg via Ramstein stoppen!

von Elsa Rassbach, Berlin (CODEPINK, DFG-VK, attac) Leider ist die Forderung der Schließung der[...]
Appell der Planungskonferenz „Stopp Ramstein“

Appell der Planungskonferenz „Stopp Ramstein“

Kein Drohnenkrieg – Stopp Ramstein Kommt und macht mit bei der Menschenkette am 11. Juno 2016! &nb[...]

Unterschriftenaktion: Nein zur Bundeswehr in Syrien!

Banner_Gruppe_851x315Deutschland ist im Krieg und wir wehren uns: Krieg löst keine Probleme, verschärft sie und tötet täglich – auch in Syrien. Die Bundeswehr ist dort. Deutschland beteiligt sich an einem verfassungs- und völkerrechtswidrigen Krieg.
Wir möchten Sie/Euch bitten an der Unterschriftenaktion „Nein zur Bundeswehr in Syrien! Nein zum Krieg! Nicht in unserem Namen!“ zu unterstützen und den Aufruf zu unterzeichnen auf: www.syrien-aufruf.de.
Die Unterschriftenaktion auf Facebook: www.facebook.com/SyrienAufruf


Nachrichten

Inferno in Europa? junge Welt 11.5.2016

Inferno in Europa? junge Welt 11.5.2016

Inferno in Europa? Von Ramstein aus wird permanent Krieg geführt. Das muss schleunigst aufhören. j[...]
junge Welt: Ein Mann gegen die BRD

junge Welt: Ein Mann gegen die BRD

Prozess gegen von US-Basis Ramstein gesteuerte Drohneneinsätze: Leipziger Bundesrichter ­weisen Revi[...]
Es gibt nur diese zwei Möglichkeiten: entweder mehr Krieg oder mehr Frieden.

Es gibt nur diese zwei Möglichkeiten: entweder mehr Krieg oder mehr Frieden.

ProMosaik: Es gibt nur diese zwei Möglichkeiten: entweder mehr Krieg oder mehr Frieden. Und wir ents[...]
IPG: Wider den grenzenlosen Krieg

IPG: Wider den grenzenlosen Krieg

Im Koalitionsvertrag haben sich die Unionsparteien und die SPD 2013 auf eine eindeutige Aussage geei[...]
Zeit online: Drohnenpiloten erheben Vorwürfe gegen Obama

Zeit online: Drohnenpiloten erheben Vorwürfe gegen Obama

Der Drohnenkrieg ist ein Terroristen-Rekrutierungsprogramm. http://www.zeit.de/politik/ausland/20[...]

Pressespiegel

Eine Idee wird Realität - Stopp Ramstein Menschenkette 11. Juni 2016

Eine Idee wird Realität - Stopp Ramstein Menschenkette 11. Juni 2016

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Freundinnen und Freunde, knapp drei Wochen vorher, mitten [...]
Friedensfragen #4: STOPP RAMSTEIN – Alles über den Drohnenkrieg

Friedensfragen #4: STOPP RAMSTEIN – Alles über den Drohnenkrieg

Kampagne „Stopp Ramstein!“ will Menschenkette bilden Willy Brandts Wort „Frieden ist nicht alles, a[...]
Inferno in Europa? junge Welt 11.5.2016

Inferno in Europa? junge Welt 11.5.2016

Inferno in Europa? Von Ramstein aus wird permanent Krieg geführt. Das muss schleunigst aufhören. j[...]
Es gibt nur diese zwei Möglichkeiten: entweder mehr Krieg oder mehr Frieden.

Es gibt nur diese zwei Möglichkeiten: entweder mehr Krieg oder mehr Frieden.

ProMosaik: Es gibt nur diese zwei Möglichkeiten: entweder mehr Krieg oder mehr Frieden. Und wir ents[...]
Dokumentation zu 26.09.2015

Dokumentation zu 26.09.2015

Youtube Playlist: [...]