Knapp 4 Wochen bis zur Aktionswoche!!! | #7 Newsletter 2021

Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer der Kampagne Stopp Air Base Ramstein,

wir befinden uns gerade in der Hochphase der intensiven Vorbereitungen für die geplanten Aktionstage diesen Sommer vom 4.7.-11.7. 2021.

Wie viele unserer Mitmenschen, stellt auch uns die aktuelle Situation vor große Herausforderungen.

Neben den gewohnten Aufgaben, die uns bei der Planung der Protestaktionen jedes Jahr gestellt werden, kommen dieses Jahr einige Problemstellungen und Unberechenbarkeiten hinzu. Dies betrifft im Besonderen die Gewährleistung der logistischen Durchführung, vor allem aber auch die Finanzierung der Aktionen und des allseits geliebten Herzstücks der Ramstein- Protestveranstaltungen, dem Friedenscamp.

Allen Widerständen zum Trotz sind wir, nachdem die Aktionen letztes Jahr leider nur online stattfinden konnten und es kein Friedenscamp gab, dieses Jahr umso motivierter wieder im echten Leben, vor Ort mit Präsenzveranstaltungen aktiv zu sein.

Für diejenigen unter euch, die nicht physisch präsent sein können, werden wir natürlich auch die Aktionen streamen. Für den Friedenskongress gegen Militärbasen und Krieg am 8./9. Juli gibt es auch die Möglichkeit sich bei uns für eine Online- Teilnahme anzumelden. Die Abendveranstaltung wird ebenfalls gestreamt.

Nach den positiven Erfahrungen mit dem Fahrrad-Aktion um die Air Base Ramstein diesen Frühling, wird es am 10. Juli erstmals eine Friedenssternfahrt ausgehend von vier verschiedenen Orten und mit verschiedenen Routen und anschließender, gemeinschaftlicher Umrundung der Airbase geben.

Diese Proteste sind nach wie vor dringend notwendig, vielleicht mehr denn je.

In diesen Zeiten sind die Werte Verantwortung und der Schutz des Lebens im gesellschaftlichen Bewusstsein angekommen. Das ist für die Friedensbewegung eine große Chance die Themen Aufrüstung und Krieg wieder in der öffentlichen Debatte präsenter zu machen.

Die Aufmerksamkeit muss daher unbedingt auf die Air Base Ramstein gerichtet werden, da über die Militärbasis nicht nur die Tötung von Zivilisten durch Kampfdrohnen sondern auch Interventionskriege gesteuert und geplant werden. Doch nicht nur im Nahen Osten, sondern auch hier vor Ort wird das Leben durch diese Airbase mit Füßen getreten. Es besteht eine konstante Lärmbelästigung für die lokale Bevölkerung, sowie eine starke ökologische Belastung durch Verschmutzung der Luft, des Grundwassers und der Landschaft.

All das führt natürlich die Rede von Verantwortung und dem Schutz von Leben und Gesundheit ad absurdum.

Lasst uns also gemeinsam zeigen, dass uns  die Umwelt am Herzen liegt!!!

Lasst uns zeigen, dass wir mit unseren Mitmenschen solidarisch sind!!!

Lasst uns zeigen, dass die Friedensbewegung lebt!!!

Wir brauchen eure Unterstützung.

Für das Überleben unserer Kampagne, sind wir allerdings auf eure solidarische Unterstützung angewiesen!

Wir freuen uns natürlich über Unterstützung jeglicher Art, und sind sehr dankbar, dass ihr das in der Vergangenheit immer so großzügig getan habt. Allerdings ist es wichtiger denn je für uns auch finanziell unterstützt zu werden, wenn das Friedenscamp im Sommer seine Pforten öffnen soll.

Daher nochmal die eindringliche Bitte uns mit der Bestellung von Tickets und Spenden zu unterstützen.

Helft uns diesen Sommer zu einem Sommer des Friedens und der Solidarität zu machen!

Spendenkonto:

Inhaber: Aktiv für den Frieden – Stopp Ramstein e.V.
IBAN: DE38 1005 0000 0190 6460 80
BIC: BELADEBEXXX
Stichwort: Spende Stopp Ramstein

oder per PayPal

Vielen lieben Dank für euren Support!!!

Mit friedlichen Grüßen

Reiner Braun und Pascal Luig


Wir radeln für eine Welt, die von Krieg und Drohnen nichts mehr hält

Am 10. Juli Beginn ca. 11 Uhr: Friedensradfahrt als Sternfahrt von Kaiserslautern, Kusel, Pirmasens, Homburg aus zur US-Militärbase Ramstein und um die Base.

Wir protestieren gegen den Wahnsinn der Aufrüstung, gegen völkerrechtswidrige Drohneneinsätze, gegen Krieg und Militarismus.

Wir wollen Frieden!

Schluss mit dem Drohnenkrieg und keine Militärbasen, stattdessen eine gesunde Umwelt auch für unsere Fahrradtouren, soziale Gerechtigkeit und ein selbstbestimmtes Leben – deswegen radeln wir gerade jetzt – gegen Resignation und Zeitgeist für eine friedliche Zukunft.

Es macht Spaß und Freude, gemeinsam hoffentlich auch mit Dir, sich zusammen zu bewegen und sich aktiv für den Frieden zu engagieren.

Jede und jeder kann mitmachen – Fahrräder gibt es auch noch vor Ort. Unsere Fahrradgemeinschaft ist eine solidarische Friedensgemeinschaft, keiner bleibt zurück, für den Frieden werden alle benötigt.

Bist Du dabei? Dieses Mal mit dem Fahrrad für den Frieden.

Die Treffpunkte sind:

Kaiserslautern Hauptbahnhof : 10 Uhr (Tour für ALLE und Mountainbike-Tour) Abfahrt: 12 Uhr

Homburg (Saar) Hauptbahnhof: 11 Uhr (Tour für ALLE) Abfahrt: 12 Uhr

Pirmasens Hauptbahnhof: 11 Uhr (Rennradtour Sickinger Höhe) Abfahrt: 12 Uhr

Kusel Bahnhof: 11 Uhr (Tour für ALLE) Abfahrt: 11:30 Uhr

Bitte beachten: Sowohl die Rennradtour als auch die Mountainbike-Tour sind zusätzliche Angebote für besonders sportliche Fahrradfahrer und Fahrradfahrerinnen. Voraussetzung sind geeignete Räder und ausreichend Kondition für die etwas anspruchsvolleren Streckenführungen. Auf beiden Touren gilt Helmpflicht; für die anderen Touren empfehlen wir einen Fahrradhelm.

Schlussrunde – gemeinsam um die Air Base Ramstein:

Parkplatz vor dem West-Gate, an der Gedenkstätte der Air Base Ramstein 15 Uhr Gemeinsame Umrundung der Air Base Ramstein


Auf die Straße, auf nach Ramstein!!!

Online-Veranstaltung via Zoom am 25. Juni um 18 Uhr

!!! Wir haben uns dazu entschieden die Veranstaltung  um eine Woche zu verschieben. Das bedeutet die Veranstaltung findet nicht wie ursprünglich geplant am 18. Juni, sondern am 25. Juni um 18 Uhr statt. !!!

Die Entscheidung fußt auf der Tatsache, dass es um den 20. Juni herum neue Regelungen seitens der Behörden geben wird, die natürlich Einfluss auf die Rahmenbedingungen des Friedenscamps und unserer Aktionen haben. Daher werden wir  euch erst zu diesem Zeitpunkt mit konkreten Auskünften bezüglich all unserer Aktivitäten versorgen können.

Das Herzstück der Aktionswoche vom 4.7. – 11.7. 2021 soll wieder das Friedenscamp sein. Es bildet den Ausgangspunkt der weiteren Aktionen; unter anderem dem 5. Anti- Militärbasen- Kongress, einer Friedenswerkstatt, einer Fahrrad-Sternfahrt um die Airbase und einer Abendveranstaltung.

Die US-Air Base in Ramstein spielt eine zentrale Rolle in den völkerrechtswidrigen Angriffskriegen der USA und seiner NATO- Verbündeten. Sie dient nicht nur als logistische Drehscheibe für sämtliche Kriegseinsätze im Nahen Osten, sondern auch zur Koordinierung des illegalen Drohnenkrieges.

Wer also für Frieden ist  und Menschenleben schützen möchte, kommt an Ramstein nicht vorbei.

Nachdem im letzten Jahr 2020 die Aktionstage online stattfinden mussten, sind wir daher dieses Jahr voller Enthusiasmus die Proteste wieder auf die Straße zu tragen.

Wir können als Friedensbewegung unter Beweis stellen, dass wir Verantwortung übernehmen und  nicht nur online, sondern auch auf der Straße für Menschenleben einstehen.

Diese Veranstaltung liefert Informationen über die geplanten Aktionen und wie sich jeder Einzelne daran beteiligen kann.

Verschiedene Mitglieder der jeweiligen Organisationsgruppen erzählen euch vom derzeitigen Stand der Vorbereitungen und dem Ablauf der jeweiligen Aktivitäten während der Aktionstage.

In der anschließenden Diskussionsrunde werden eure Fragen, die ihr zur Aktionswoche habt, beantwortet.

Wann: 25. Juni ab 18 Uhr

Die Veranstaltung findet online via Zoom statt. Wir bitten um Ihre Anmeldung: info@ramstein-kampagne.eu, Stichwort: Auf nach Ramstein!


Friedenscamp 2021

Auf die Straße auf nach Ramstein! – Friedenscamp 2021 vom 04. – 11. Juli – Wir sind wieder da!!!

Nachdem wir das Camp letztes Jahr leider absagen mussten, arbeiten wir gerade  mit Hochdruck daran das Camp dieses Jahr wieder stattfinden zu lassen.

Das Friedenscamp bildete in den vergangen Jahren das Herzstück und den Ausgangspunkt für die vielfältigen Aktionen im Rahmen der Protestwoche. Dies soll dieses Jahr wieder der Fall sein. Neben den Veranstaltungen wie dem Anti- Militärbasen- Kongress vom 8./9. und der abschließenden Abendveranstaltung in der Apostelkirche Kaiserslautern, könnt ihr bereits ab dem 4. Juli im Friedenscamp dabei sein und euch  mit uns auf die kommende Woche und Aktionen einstimmen. Ihr könnt beispielsweise an Workshops der Friedenswerkstatt teilnehmen oder auch der Live- Musik der Friedensmusiker lauschen, das schöne Gefühl des Zusammenseins genießen und in der Jurte oder um ein Lagerfeuer jammen, singen oder euch einfach mit anderen friedensbewegten Menschen austauschen.

Nach der Sternfahrt um die Airbase am 10.07. ist natürlich jeder eingeladen, mit uns im Camp ein Friedensfest zu feiern.

Wir bitten euch darum, schon jetzt die Tickets zu sichern , um alles möglich zu machen!

Weitere Infos findet ihr auf unserer Ticket Seite: ticket.ramstein-kampagne.eu